Über mich



ab 1977 - 1980
Gassigeh- und Pflegeservice für die Hunde Nora und Anja meiner Großeltern sowie erste Reitversuche in Begleitung meines Vaters. Dauergast in Tierparks und Zoos.

ab 1980
Ausführdienst für Adi, einen weißen Zwergpudel, aus der Nachbarschaft.
Weitere Reiterfahrung beim Ausflugsreiten in der Gruppe.

Ab 1981 bis 1991
Ein Vogel, namens Hansi (wie auch sonst), zog bei uns ein. Ein cleverer Kerl,
der erstaunliche Sachen wie z.B. Papier vom Boden auflesen konnte. Weitere
Hunde zogen bei meinen Großeltern ein.

ab 2000
Alle gängige Literatur über Hunde verschlungen, dabei wurde der Wunsch
nach einem eigenen Hund wach.

Anfang 2003
Bei der Suche nach einem Schulpraktikumsplatz im Tierheim für die
Nichte meines Freundes, wurde mir klar: "Jetzt ist es Zeit für einen Hund!"

Okt. 2003
Wanda aus dem Soester Tierheim trat in unser Leben und zog bei uns ein!

seit 2004
Unterstützung der wichtigen Arbeit im Tierschutz als ehrenamtliches Mitglied
im Tierheim Soester Börde e.V.

Jan. 2006
Wanda schlief friedlich für immer ein! Es war unendlich schwer für uns. 

April 2006
Der zweite Hund aus dem Soester Tierheim zieht bei uns ein! Paro war da!

Mai 2006 - 2007 
Besuch diverser Hundeschulen und Suche nach der richtigen Methode für
uns. Weitere Fachliteratur und Seminare helfen mir bei der Orientierung.

Anfang 2008
Nach überzeugenden Resultaten mit der Tellington TTouch Methode® treffe
ich für mich die Entscheidung diesen sanften Umgang zu erlernen, um ihn
weiterzugeben. 

 

Feb. 2008 bis April 2009
Ausbildung zum Tellington TTouch® Hundetrainer mit erfolgreichem
Abschluss Ende April 09.

Mai 2009
Praktikumswochen bei Mirjam Cordt, Dog Inform und in der
Tierarztpraxis Bräuningshof bei Dr. Daniela Zurr, Nürnberg.

ab Juni 2009
Beginn der Weiterbildung zum Tellington TTouch® Practitioner I.
Einwöchiger Intensivlehrgang mit Bibi Degn, Nähe Köln.

August 2009
Weiterbildung TTouch® für Kleintiere bei Karin-Petra Freiling, Bremen.

Oktober 2009
Einwöchiger Tellington Intensivlehrgang mit Edie Jane Eaton in Wildhaus/Schweiz.

Januar 2010
Erfolgreicher Abschluß der Weiterbildung zum Tellington TTouch® Practitioner
P1 für Hunde und Kleintiere.

Mai 2010
Einwöchiger Tellington-Intensivlehrgang mit Debby Potts im Rahmen der Pferde-Ausbildung.

November 2010
Assistenz Dr. Daniela Zurr zum Startmodul der neuen Ausbildung zum Tellington Hunde-Coach.

Januar 2011
Geburtsstunde der HUMANIMAL-Methode: Ein Erfahrungs-Coaching-Konzept für Tierhalter - gemeinsam mit Esther Verhouc

Juni 2011
Erfolgreicher Abschluß der Diplom-Ausbildung "LEB®/T-Ganzheitliche Tiertherapie" im Raum München bei Tierärztin Anke Domberg.

März 2012
Mantrailing - Trainerseminar bei AIM in Kassel.

Oktober 2012
Advanced Training für Tellington Practitioner mit Edie Jane Eaton in Hennef (Sieg).

Dezember 2012
Die Osteopathie: erfolgreicher Abschluß der Teilbereiche
Faszientechnik und Cranio Sacral Therapie für Hunde

April 2013
Weiterführung der Osteopathie-Fortbildung: Viszerale Osteopathie

August 2013
Stereotypien & Co. beim Hund mit Dr. Ute Blaschke-Berthold

November 2013
Ehrenamtliche Zusammenarbeit in Sachen Mantrailing mit Pflegezentrum St. Johannes, Neheim - 14-tägige Besuche & Training mit den Senioren vor Ort

Oktober 2014
Bellfreudige Rassen richtig trainieren mit Sabine Geisler

November 2014
4-tägiges Tellington TTouch Advanced Training Pferd & Hund
im Reitsportzentrum Reken mit Bibi Degen

Januar 2015
Einwöchiges Fachseminar in Ostwestfalen mit
Sachkundeprüfung gem. § 10 und 11 des Landeshundegesetzes (LHundG)
NRW für große und gefährliche Hunde
Sachkundenachweis für gewerbesmäßige Hundehaltung nach § 11 des
TierschutzG

Februar 2016
Erteilung der Erlaubnis gemäß §11 Abs. 1 Ziffer 8 f Tierschutzgesetz (TierSchG)
sowie
Fortbildung zum Thema: Ressourcensicherung-Ressourcenverteidigung mit Mirjam Cordt

August 2016
Umgang mit psychischen Erkrankungen bei Dipl. Psychologe Robert Mehl

Oktober 2016
Basis- und Aufbau-Seminar "Über den Umgang mit aggressiven Hunden"
mit Mirjam Cordt

März 2017
Neurobiologische Grundlagen von Schlaf & Ruhe mit Dipl. Psychologe
Robert Mehl


Fortlaufende Weiterbildung
Fachliteratur & Besuch von Seminaren von diversen Experten zu
verschiedenen Themen wie Kommunikation, Gesundheit, Verhalten, Ernährung, Beschäftigung ...