Die Elemente



  • Körperarbeit

Die kreisenden, hebenden als auch streichenden Bewegungen helfen Stress und Angst zu reduzieren, die Entspannung zu fördern und das Körperbewusstsein zu steigern. Ebenso erhöht sich die Lernfähigkeit sowie die Intelligenz des Hundes.

Das Ziel der Körperarbeit ist es die Funktion der Zellen im ganzen Körper
zu aktivieren.

  • Bodenarbeit

Die Bodenarbeit vertieft die Partnerschaft zwischen Mensch und Hund und verändert auch unerwünschtes Verhalten. Es fördert das Vertrauen als auch das Selbstbewusstsein des Hundes. Je mehr verschiedene Fördernisse der Hund mit seinem Menschen zu bewältigen lernt, desto kooperativer, verhaltensstabiler und aufmerksamer ist er.

Besonders nervösen, ängstlichen oder hpyeraktiven Hunden gibt es mehr Sicherheit und Selbstkontrolle.

Das langsame und bewusste Ausführen der Bewegung sorgt für Balance, Körperbewußtsein und Ausgeglichenheit.

  • Fühl- und Führhilfen

Spezielle Techniken, Übungen und Ausrüstungsgegenstände können individuell auf den Hund und seine Bedürfnisse angepasst werden.

Fühlhilfen wie z.B. eine Körperbandage geben ihm Sicherheit und Konzentration auf sich selbst, so dass der Hund aktiv mitarbeiten kann und sich trotzdem wohl fühlt.

Im Führtraining können Signale z.B. durch eine 2-Punkt-Führung sanft, bewusst und für den Hund verständlich umgesetzt werden. Diese differenzierte Signalgebung lässt ein Lernen ohne Stress zu.

Galerie



Bodenarbeit - Das Labyrinth
Fühlhilfe - Körperbandage
Bodenarbeit - Förderniss Leiter
Bodenarbeit - Förderniss Wippe
Körperarbeit - Der TTouch
Führhilfe - 2-Punkt-Führung

Wirkung



Der Einsatz der Tellington TTouch Methode® wirkt sich positiv auf den körperlichen und emotionalen Bereich als auch das Verhalten des Hundes aus.

Im körperlichen Bereich zeigen sich Änderungen in der Haltung des Körpers und/oder der Rute. Die Herzfrequenz beruhigt sich, aber auch die Atmung, welche sich gleichzeitig vertieft. Die Muskulatur entspannt.

Im emotionalen Bereich kann man eine bessere Konzentration erkennen, welche sich speziell bei nervösen und ängstlichen Hunden zeigt, als auch eine bessere Gelassenheit gegenüber Alltagssituationen ist spürbar.

Im ihrem Verhalten sind die Tiere mehr in ihrem eigenen Gleichgewicht, zeigen eine bessere emotionale Balance, da die Körperwahrnehmung als auch das Raumgefühl besser geschult sind.

Als das haben jahrzehntelange Erfahrungen, Tests und Fallgeschichten belegt!

Eine ganzheitliche Methode, die Ihnen eine neue Art des Miteinanders mit Ihrem Hund ermöglicht.